10 Gründe, um nach Bornholm zu reisen

10 Gründe, um nach Bornholm zu reisen

14. November 2019 0 Von uns

Grund 1: einzigartige Natur

Bornholms Natur ist einzigartig, weil sie so verschieden ist. Hier gibt es feine Sandstrände, steile Klippen, Wälder und Felder. Im Landesinneren findet man einen der größten und schönsten Wälder Dänemarks mit Buchen, Kiefern, Heideflächen und Niedermooren. Eine Vielzahl gut ausgebauter und markierter Wanderwege durchzieht Bornholm. Auch über 200 Kilometer Radwege führen durch die landschaftlich sehr abwechslungsreichen Gegenden. Man umschreibt die Insel auch gerne als “Skandinavien in klein”, was im Kern sehr zutreffend ist.

Grund 2: gute Erreichbarkeit von Deutschland

Bornholm ist eine kleine dänische Ostseeinsel, die nordöstlich von Rügen und südlich von Schweden liegt. Von der Insel Rügen fährt ab Sassnitz das ganze Jahr (im Winter nur eingeschränkt) eine Autofähre nach Bornholm. Die Überfahrt beträgt ca. 3 Stunden 15 Minuten. Und auf der Fähre beginnt schon der Urlaub.….

Auch über Ystad in Schweden ist ganzjährig (sogar täglich) die Anfahrt mit der Autofähre möglich.

Grund 3: nicht zu groß und nicht zu klein

Sie hat eine Gesamtfläche von 588 Quadratkilometern, das entspricht in etwa der Fläche von 2/3 Berlins.

Von der Nord- zur Südspitze benötigt man mit dem Auto gut eine Stunde, von Westen nach Osten rund eine halbe Stunde. Fast 40.000 Einwohner leben auf Bornholm, so dass auch eine gute Infrastruktur, wie beispielsweise das Vorhandensein eines Krankenhauses und zahlreicher Ärzte gegeben ist.

Grund 4: viele Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten

Auch der Sport kommt auf Bornholm nicht zu kurz: Surfen, Kajakfahren, Treetbootfahren, Mountain-Biken, Stand-up-Paddling, Minigolf, Golf, Hochseilgarten, Wandern, Seilbahnfahren, Angeln, Schwimmen, Reiten und vieles mehr könnt ihr im Urlaub auf Bornholm ausprobieren, lernen oder hierfür die geeigneten Orte finden.

Grund 5: schöne kleine Städtchen und Fischerdörfer

Auch hat Bornholm wunderschöne kleine Städtchen zu bieten.

Als Beispiel sei hier Svaneke genannt: mit seinen ca. 1000 Einwohnern und seinem historischen Charme wurde es im Jahre 2013 zur schönsten Kleinstadt Dänemarks gekürt. Insbesondere auch die anderen nördlichen Hafenstädtchen wie Sandvig, Allinge und Gudhjem strahlen Gemütlichkeit und Geschichte aus.

Grund 6: nicht nur Natur, sondern auch Kultur

Neben der einzigartigen Landschaft hat Bornholm auch etliches an Kultur zu bieten. Zu den wertvollsten Sehenswürdigkeiten gehören die romanischen Rundkirchen aus dem 12. Jahrhundert – die einzigen in Skandinavien. Als größte Festung in Nordeuropa diente einst Schloss Hammershus, heutzutage eine spektakuläre Burgruine im Norden der Insel. Es gibt zahlreiche wirklich gute Museen, vom Kunstmuseum, Keramikmuseum über “lebendigem Bauernhof” bis zum Naturmuseum.

Grund 7: die sonnenreichste Insel Dänemarks und mediteranes Flair

Feigenbaum in Rönne

Bornholm hat aufgrund des kalten Wassers der Ostsee ein temperiertes Seeklima. Der Frühling kommt etwa zehn Tage später nach Bornholm als im restlichen Dänemark. Dafür dauert der Sommer entsprechend länger, da die erwärmten Felsen und der Sand die Wärme lange speichern. Die Ostsee als Wärmespeicher sorgt weiterhin dafür, dass es im Winter kaum starken Frost gibt. In Folge dessen finden wir auf Bornholm teilweise mediterane Vegetation vor, insbesondere Feigenbäume gedeihen hier sehr gut.

Svaneke im Osten der Insel weist die meisten Sonnenstunden ganz Dänemarks auf.

Grund 8: man kann sich gut auf Deutsch verständigen

Die Bornholmer sind traditionell schon lange auf deutsche Touristen eingestellt, fast 30 % der Touristen kommen aus Deutschland. Deshalb wird in vielen Geschäften und insbesondere den Ferienhausvermietungen und Touristeninformationen (teils hervorragend!) Deutsch gesprochen. Nicht dass ihr mich falsch versteht: man sollte im Urlaub nicht die Einstellung haben “sollen die anderen mich doch verstehen – ich rede nur deutsch”. Nein im Gegenteil: es ist toll und prima, wenn man versucht, sich auf Englisch oder gar in Dänisch zu unterhalten. Aber wenn dann der Ernstfall eintritt und man schnell einen Arzt braucht, ist es sehr beruhigend, wenn man die Touristeninformation auf deutsch fragen kann und nicht notdürftig nach englischen Vokabeln sucht, denn die entfallen den meisten von uns sowieso in der Aufregung. Ich kann auch nur aus Erfahrung sagen: unsere Omas, die noch nicht mit Englisch in der Schule aufgewachsen sind, fühlen sich beim Einkaufen einfach wohler und sicherer, wenn sie auf Deutsch sprechen können…..

Grund 9: die Fahrradfahrinsel

Bornholm hat ein ausgesprochen gut ausgebautes weites Fahrradfahrnetz, es ist auch als “Fahrradfahrinsel” bekannt. Im Süden ist die Insel flach und das Fahrradfahren einfach, im Norden warten dann anspruchsvolleren Touren auf euch. Es gibt viele Fahrradvermietungen (auch das ganze Jahr hindurch!), so dass ihr selbst kein Fahrrad mitbringen müsst. Auch andere Sportarten könnte ihr hier ausüben wie Kajakfahren, Surfen, Moutain-Bike-Fahren etc.

Grund 10: die Gourmetinsel

Bornholm hat sich in den letzten Jahren zur “Gourmetinsel” gemausert, es gibt – für den gehobenen Geldbeutel – zahlreiche Top-Restaurants mit teilweise atemberaubendem Meerblick. Auf Bornholm gibt es sehr viele kleine Lebensmittelhersteller, deren Geschäfte und Hofläden einladen, entdeckt zu werden. So gibt es Eismanufakturen, Räuchereien, Safthersteller (insbesondere Apfelmost), Schokoladenmanufakturen, Bonbonfabriken, Brauereien und viele weitere lokale Produzenten, die es zu entdecken gibt. Auf ökologischen Standard wird hierbei sehr viel Wert gelegt.

Na, überzeugt, einmal den Urlaub auf Bornholm verbringen zu wollen? Dann haben wir noch mehr Tipps für euch für einen einzigartigen Urlaub auf unserer Trauminsel Bornholm!