5 Ausflugstipps für Familien auf Bornholm

5 Ausflugstipps für Familien auf Bornholm

21. Juni 2020 0 Von uns

Heute stelle ich euch einmal fünf Ausflüge vor, die wir mit unseren Kindern auf Bornholm – teilweise mehrfach – unternommen haben.

  1. Der Besuch der Bonbonkocherei in Svaneke
  2. Die Dünen von Dueodde
  3. Der Besuch eines Vergnügungsparkes
  4. Eine Kutschfahrt durch den Wald
  5. schöne Minigolfplätze der Insel

Bolcheriet – Bonbonkocherei in Svaneke

Eines der Geschäfte, die wir JEDES Mal besuchen müssen, eben weil es unsere Kinder schon immer gewohnt sind, ist die Bonbonkocherei in Svaneke. Nach Svaneke muss man ja sowieso, weil es so ein schönes Städtchen ist. Und die Bonbonkocherei liegt direkt am Marktplatz in einem der schönen alten gelb gestrichenen Kaufmannshäuser. Hier könnt ihr – zumindest in der Hochsaison – den Bonbonkochern bei der Arbeit zusehen. Es ist enorm, was für eine schwere Arbeit das ist: den Zucker aufkochen, die Masse herstellen, die Bonbonzuckermasse “luftig” ziehen, dann die verschiedenen Muster gestalten, die Bonbons zerstückeln etc….

Die Bonbonkocher bei der Arbeit

Die Vorführung dauert ungefähr eine halbe Stunde und am Ende gibt es immer eine Kostprobe der gerade hergestellten Bonbons.

so sehen die Bonbons dann unter anderem aus

Auch der Laden, wo die verschiedenen Bonbons in unterschiedlichen Farben und Geschmäckern selbst zusammengesucht werden können, ist ein Erlebnis wert!

Die Tüten kann man sich selbst mit den Bonbons zusammenstellen

Die Bonbonkocherei ist das ganze Jahr über geöffnet, in der Nebensaison jedoch eingeschränkt, am besten einmal auf die Homepage schauen oder auf die Öffnungszeiten, die an der Tür angeschlagen sind.

Hier kommt ihr zur Internetseite der Bonbonkocherei.

Die Adresse der Bocheriet lautet:  Svaneke Torv 7, 3740 Svaneke

Ein Tag in den Dünen bei Dueodde

Diesen Ausflug solltet ihr auf jeden Fall mit euren Kindern gemacht haben. Die Landschaft bei Dueodde ist wirklich einzigartig und der feine Sandstrand wird euch in Erinnerung bleiben. Der Sand ist hier so fein, dass man ihn früher für die Sanduhren benutzt hat.

Fahrt mit dem Auto oder dem Bus (der fährt leider nur im Sommer in der Hochsaison) zum großen Parkplatz nach Dueodde. Dann geht ihr einfach den Holzweg durch die Dünenlandschaft.

Und dann schlagt ihr euch dann rechts oder links in die Dünen hinein, erklettert sie, lauft oder rollt sie runter, oder…..

Am Ende des Weges (das dauert ungefähr 10 – 15 Minuten) seid ihr am Wasser.

Übrigens: Insider behaupten, dass es das beste Softeis der Insel am Krølle-Bølle-Kiosk in Dueodde gibt. Als Tip für euch: das Bestreuen mit Kakao-Zucker (Drys) ist hier kostenlos.

Besuch eines nostalgischen Vergnügungsparkes

Brændesgårdshaven ist ein Vergnügungspark nostalgischer Art, wo viele Fahrgeschäfte allein durch Muskelkraft (der Eltern) angeschoben werden. Zusätzlich wird ein “Spaßbad” geboten. Ihr zahlt einmal einen Eintritt und die Fahrgeschäfte – auch das Wasserland – sind inbegriffen.

Vielleicht wundern sich jetzt einige unter Euch, was für ein “neuer” Vergnügungspark namens “Brændesgårdshaven” das denn sein soll auf Bornholm. Um euch zu beruhigen: das ist der gleiche, der seit 1998 unter dem Namen “Joboland” firmierte, weil man dachte, die nicht-dänischen Besucher könnten sich den Namen so besser merken und aussprechen. Vor 4 Jahren besann man sich wieder auf Tradition und Geschichte und kam wieder auf den ursprünglichen Namen Brændesgårdshaven zurück. So heißt er denn wieder seit 2015 Brændesgårdshaven. Den Namen Joboland findet man noch vereinzelt verstreut im Park, insbesondere der Jobo-sti (ein “Nicht-den-Boden-Berühren-Parcour”) ist noch so vorhanden.

Es gibt hier auch eine Zaubershow, eine Minigolfbahn, Hüpfburgen und ein Kletterland.

Und ein Wasserpark, der heutzutage sehr viel jugendliches Publikum anlockt. Er erstreckt sich auf eine Fläche von 6000 m². Der Pool wird durch die größte Solaranlage Bornholms beheizt. Dabei sind die größten Attraktionen die Wasserrutschen in Brændesgårdshaven. Der Crazy River misst eine Länge von 125 Metern. Für die kleinsten gibt es einen Kinderwasserpark, der allerdings nur in der Hochsaison geöffnet ist.

Der Tierpark beherbergt gleichzeitig den größte Zoo Bornholms. Hier findet man Affen, Eichhörnchen, Emus, Schafe, Papageien, Kängurus, Kaninchen, Lamas, Nasenbären und viele andere interessante Tiere. Das Schöne ist, dass die Namen und die Erklärungen für die Tiere neben dänisch und englisch auch auf deutsch aufgeführt sind.

Ich glaube, es erübrigt sich zu sagen, dass im ganzen Park diverse Kioske und Essensstände vorhanden sind. Aber auch ganz viele Picknicktische, an denen man seine selbst mitgebrachten Sachen essen kann. Es gibt auch mehrere Picknickwiesen, so dass man auch ohne zusätzliche Kosten für Essen und Trinken auskommen kann. Alkohol mitzubringen ist allerdings verboten, kann aber im Kiosk erworben werden.


Sogar Hunde – an der Leine geführt – sind in Brændesgårdshaven herzlich willkommen.

Es ist noch zu sagen, dass Parken gratis in Brændesgårdshaven ist und zwei behindertengerechte Toiletten im Cafeteria-Bereich und eine im Wasserpark vorhanden sind.

Einen Tipp habe ich noch: Wenn ihr euer Fährticket von Bornholmslinjen vorzeigt, erhaltet ihr 20 % Rabatt auf den Eintritt. Das ist doch schon was, oder? Da hat man ja schon ein Eis raus… Allerdings müsst ihr folgende Bedingungen beachten: das Fährticket darf nicht älter als 5 Tage sein, der Rabatt gilt für bis zu 5 Personen.

 
 

Der Park befindet sich: Højevejen 4, DK-3740 Svaneke und auf die Internetseite gelangt ihr hier.

 

Eine Kutschfahrt durch den Wald

Diese Kutschfahrt ist wirklich sooooo schön…….

Die Kutschfahrten führen durch Almindingen, die drittgrößte zusammenhängende Waldfläche Dänemarks. Die Touren dauern 2 Stunden und werden zu den unterschiedlichsten  Zeiten angeboten: in der Hochsaison bei gutem Wetter (es ist eine offene Kutsche, nicht so ein Kremser, wie man ihn bei uns in Deutschland kennt) fast täglich, manche fahren mittags, andere Touren gehen abends durch den Wald. Auch in der Nebensaison – im Grunde das ganze Jahr über, wenn genug Nachfrage ist – werden die Touren durchgeführt.

Eine Tour startet am Christianshøjkroen und es ist eine abwechslungsreiche Fahrt: vorbei an einem der drei Wackelsteine (Rokkesten), der gemäß einer Sage auf einem Diamanten ruht, so dass er wackeln kann, an Seen, durch riesige Gebiete mit Blaubeeren und durch abwechslungsvollen Wald. Die Fahrt führt zum Rytterknæten, Bornholm höchster Erhebung, wo eine Pause bei Kuchen und Kaffee einlegt wird (die auf der Kutsche bereits im Vorfeld verstaut worden sind). Die Fahrt ist wirklich sehr entspannend und man kommt mit dem Pferdewagen einfach in Ecken des Waldes, die man sonst nur als Wanderer oder Fahrradfahrer zu Gesicht bekommen würde.

Es gibt drei Kutschfahrtenanbieter auf Bornholm.

Wir sind mit einer Kutsche von Jørn Petersen gefahren und ich kann euch den Anbieter sehr empfehlen, da die beiden Pferde wirklich sehr liebevoll behandelt wurden (bei jeder Pause bekamen sie mitgebrachte Möhren und Äpfel), kein Pferd hatte eine Druckstelle oder kleinste Verletzung, eine Peitsche gab es nicht und auch kein Geziehe oder Gezerre im Maul oder überhaupt ein böses Wort.

Die zweistündige Fahrt kostete hier pro Erwachsenem 160 DKK (inklusive ein Stück Kuchen und Kaffee).

Die Internetseite findet ihr hier.

Ihr müsst vorher unbedingt anrufen oder eine Nachricht schreiben, ob die Tour am Tag geht. Hier gebe ich euch die Mobilnummer: 0045/21230130.

Ein anderer Anbieter ist Rosengaarden, die Kutsche fährt vom Ekkodalen-Parkplatz. Die Mobilnummer lautet: 0045/24456024, ihr müsst auch unbedingt vorher anrufen oder eine Nachricht schreiben, die Internetseite findet ihr hier.

Ein weiterer Anbieter ist Almindingshestevognskørsel, der fährt immer sonntags 14.00 – 16.00 Uhr, Startpunkt ist Rytterknægten, auch hier muss man vorher sich erkundigen, ob die Tour stattfindet. Die Telefonnummer ist: 0045/29251592, über die Internetseite findet ihr unter “Kontakt” die Möglichkeit, eine Nachricht zu schreiben.

Minigolf – schöne Plätze der Insel

Wir haben hier schon fast alle Plätze der Insel bespielt. Zwei wirklich schön angelegte Plätze möchte ich euch hier empfehlen. Die Minigolfplätze auf Bornholm sind nur in der Sommersaison geöffnet.

Der Bornpark in Østerlars wurde im Jahre 2017 neu gebaut. Das tolle hier ist, dass jede einzelne Minigolfbahn eine Sehenswürdigkeit von Bornholm darstellt. Der Park ist sehr groß und liebevoll angelegt. Allerdings würde ich ihn euch nicht bei super warmem sonnigen Wetter empfehlen, da er voll in der Sonne liegt und keine (großen) Bäume vorhanden sind (oder an Kopfbedeckung und Sonnencreme denken).

Die deutschsprachige Internetseite findet ihr hier.

Die Adresse von Bornpark ist: Gudhjemvej 27, 3760 Gudhjem.

Der andere Park ist Bornholms Adventure Minigolfpark auf Sannes Familiecamping.

Der Platz ist wirklich sehr liebevoll angelegt mit Brücken und Wasser und viel Grün. Außerdem könnt ihr hier von dem Platz auf die Ostsee schauen. Seht selbst:

Die Internetseite (deutschsprachig) findet ihr hier,  der Preis für ein Spiel beträgt 65 DKK pro Person.

Die Adresse von Sannes Familiecamping lautet: Melstedvej 39, 3760 Gudhjem

Vi ses!