Sehenswerter Flohmarkt auf Langeland – Einkaufen für den guten Zweck

Sehenswerter Flohmarkt auf Langeland – Einkaufen für den guten Zweck

7. März 2021 0 Von uns

Wenn ihr einmal auf Langeland seid, dann solltet ihr dem  “bogbylangeland.dk”, der auf dem Lejbøllegaard beheimatet ist, einmal einen Besuch abstatten. Zumal, wenn ihr Trödelmärkte liebt und auch wenn ihr Interesse habt, euch einmal den Eindruck von einem Wohnhaus eines alten, ehemals reichen Bauernhofs, zu verschaffen. Ein Café gibt es hier auch – also gleich mehrere Gründe, diesen abgelegenen Hof einmal aufzusuchen.

 – Dieser Artikel enthält (unbezahlte) Werbung bzw. Affiliatelinks –

Ja, es handelt sich um einen riesigen Trödel-, Floh- und Büchermarkt, der in den unterschiedlichen Gebäuden des ehemaligen Bauernhofes untergebracht ist.

“Bogbylangeland.dk” ist eine Stiftung, die im Jahre 2012 gegründet wurde. Der Zweck der Stiftung ist die Unterstützung der Kultur auf Langeland sowie der kleinen Ostseeinsel Strynø. Der Name lässt darauf schließen, dass wohl ursprünglich nur Bücher hier verkauft wurden, inzwischen könnt ihr aber zwischen Haushaltsartikeln, Kleidern, Spielzeug, Büchern, Ersatzteilen etc…. so ziemlich die unglaublichsten Dinge hier kaufen.

Alles funktioniert hier mit Freiwilligen, denn Sinn und Zweck ist es ja, das eingenommene Geld für die kulturellen Veranstaltungen zu spenden. Ach so – nicht erschreckt sein: es sieht ein wenig rummelig aus, wenn ihr auf dem Parkplatz ankommt….

Dann würde ich euch empfehlen, erst in die Stallungen zu gehen. Da gibt es die unterschiedlichsten Bereiche zu entdecken, viel Kleinkram, Altes, auch Kaputtes, findet ihr hier.

Aber vielleicht seid ihr auf der Suche nach einem Traumfänger, einer Vase, einem Kerzenständer, einem Bilderrahmen, einer Vintage-Lampe oder einem Untersetzer?

Oder nehmt ihr doch ieber die Kissenhülle, die Stricknadeln in Größe Nr. 8, mit denen ihr schon immer einen Schal für die Freundin stricken wolltet oder doch eher die Kuchenplatte, die so wunderbar aus der Zeit gefallen scheint, dass sie der Hingucker bei der nächsten Geburtstagseinladung sein wird?

Aber vielleicht ist gerade die Untertasse dabei, die ihr immer gesucht habt? Oder war es doch eher Ken, weil er euch an eure Jugendzeit erinnert?

Das tollste an dem Hof ist jedoch das Wohnhaus, das hat mich wirklich beeindruckt. Hier ist alles toll renoviert und in einem guten Zustand, die Räume wunderschön mit alten Möbeln bestückt. Ein traumhaft schönes altes Bauernhaus ist das.

Das Bauernhofgebäude geht auf das Jahr 1891 zurück. Das Haus ist wunderbar mit Malereien dekoriert. Diese hat der in der Gegend geborene Maler Daniel Weesch ausgeführt. Er hat hier auf dem Hof wie auf zahlreichen umliegenden Höfen die Innengestaltung übernommen. Man sieht, dass diese Gegend damals eine sehr wohlhabende und reiche Gegend gewesen ist.

Und es gibt auch das kleines Café: ganz niedlich ist es hergerichtet in einem der schönen Räume, man kann am Fenster sitzen und in den Garten schauen. Sieht das nicht gemütlich aus?

Im Haupthaus findet ihr die Bücher, Bücher, Bücher, die dem Projekt den Namen gaben: Kochbücher, Kinderbücher, englischsprachige Bücher, Bildbände, Notenbücher, alte Lexika ….

Und unter dem Dach findet ihr auch die Abteilung mit der Kleidung, die ihr hier kiloweise kaufen könnt: Kinderkleidung, Damenmode, Sommersachen oder Winterkleidung, alles da ….

Und das Ganze funktioniert so: ihr sammelt einfach bei eurem Rundgang die Gegenstände, die ihr kaufen wollt und dann geht ihr zu einem der freiwilligen Helfer. Die zählen dann die Preise zusammen und sagen euch einen Gesamtpreis, den ihr dann bezahlt. Bei den Kleidungsstücken ging das so nach Augenmaß bei uns. Ich habe hier nach dänischen Kochbüchern Ausschau gehalten – und natürlich gefunden. Etliche Rezepte, die ich auf unserem Blog veröffentliche, stammen also vom Lejbøllegaard. Eine wunderbare Erinnerung auch an unseren Dänemarkurlaub, wenn ich die Bücher in den Händen halte.

Mehr Informationen über das soziale Projekt von “bogbylangeland.dk” findet ihr hier im Internet (in dänischer Sprache). Schaut lieber vorher nach, ob die Öffnungszeiten sich nicht geändert haben, ansonsten ist der Hof von Donnerstag bis Sonntag (auch an Feiertagen) zwischen 10.00 – 16.00 Uhr geöffnet.

Den Lejbøllegaard findet ihr unter folgender Adresse:

Lejbøllegaard, Lejbøllegårdvej 23, 5953 Tranekær/Lejbølle. Auf der Hauptstraße sind einige Hinweisschilder aufgestellt, den könnt ihr auch folgen.


Wie kommt man entspannt nach Dänemark? Nehmt doch die Scandlines-Fähren * entweder Rostock-Gedser oder Puttgarden – Rødby. Das sind moderne Hybridfähren mit diversen Abfahrtszeiten am Tag. Ein super angenehmes Reisen!