Dänemarks entspannter Weg aus der Corona-Zeit

Dänemarks entspannter Weg aus der Corona-Zeit

6. Februar 2022 0 Von uns

Es sind Winterferien in Berlin, das heißt: Die 6. Kalenderwoche genießen wir in Dänemark auf Falster, der absoluten Nebensaison, was wir schon mehrfach getan haben. Ruhe, Entspannung, einsame Spaziergänge an der Ostsee, viel Lesen und Spielen in einem schönen Ferienhaus – ja, das ist bei uns schon Tradition. Und – wie immer – sind wir da über den 1. Februar in Dänemark.

 – Dieser Artikel enthält (unbezahlte) Werbung bzw. Affiliatelinks –

1. Februar 2022: ja, ein besonderes Datum in Dänemark, über das schon viel im Vorfeld in den Medien berichtet wurde.

Mit großen Aufmachern in Medien wie: „Trotz Rekord-Fallzahlen werden in Dänemark heute (1.Februar) alle Corona-Maßnahmen aufgehoben. Damit fallen unter anderem die Gesundheitspass-Pflicht, die Maskenpflicht und verkürzte Öffnungszeiten für Lokale weg“. Oder wie: „Obwohl in Dänemark die Corona-Infektionen auf Rekord-Niveau steigen, hebt die Regierung fast alle Maßnahmen ab dem 1. Februar auf. Corona soll nicht mehr als „gesellschaftskritische Krankheit“ eingestuft werden, da sich die Impfbereitschaft der Dänen als „Superwaffe“ herausgestellt habe.“

Ja, was heißt denn das, alle Corona-Maßnahmen? Ist das wirklich so? Wie sieht es denn beispielsweise beim Einkaufen in Bekleidungsgeschäften, Spielwarengeschäften und ähnlichen aus?

Hinweise in den Geschäften vor dem 01.02.2022

Ich glaube, ich muss ein wenig mehr ausholen: Dänemark hat relativ spät auf MASKEN als Bekämpfung von Corona gesetzt.

Ich habe immer noch vor Augen, als ich im letzten Sommer in unserem Urlaub in Blåvand am ersten Tag im völlig überfüllten Supermarkt mit FFP2-Maske einkaufen war und ein dänischer Tourist von mir ein Foto gemacht hat, weil es für ihn offenbar sooo fremd war, jemanden mit Maske einkaufen zu sehen. Merkwürdig, aber wahr!

Dafür haben die Dänen von Anfang an auf HÄNDEDESINFEKTION gesetzt: Sobals man ein Geschäft betritt, steht dort im Eingang ein Desinfektionsmittelspender, den man gebrauchen soll.

Und natürlich setzten sie auch auf Abstand.

Desinfektion in den Geschäften
Desinfektion ist in Dänemark ganz wichtig

Über den Winter wegen stark steigender Infektionszahlen musste  man dann auch in Dänmark im öffentlichen Raum Maske tragen, wobei in Dänemark auch Visiere erlaubt waren.

Ja, und diese sichtbare Beschränkung der Maske ist unter anderem jetzt weggefallen. Man MUSS nicht mehr Maske tragen, aber teilweise sieht man doch noch Träger. Bei unserem Stadtbesuch in Nykøbing auf Falster am 03.02.2022 fielen mir insbesondere ins Auge: Ein Friseur mit Visier und eine junge Kassiererin bei H & M mit medizinischer Maske.

Aber im Grunde genommen liefen die Dänen ohne Maske.

Aber weiterhin geblieben sind die Desinfektionsmittelspender, diese stehen wirklich in JEDEM Laden. Und geblieben ist auch die Abstandsregel.

Bei H & M wird man sogar über Lautsprecher darauf hingewiesen, dass „wir alle auf einander aufpassen“, man möge bitte Abstand halten.

Und an den Geschäften hängen die neuen Hinweisschilder: Nämlich, dass man zu Hause bleiben solle, wenn man Corona-Symptome hat.

Die neuen Hinweisschilder ab 01.02.2022
Geschäft am 04.02.2022

Manche Geschäfte haben auch immer noch die Höchstgrenze an Besuchern angegeben. In diesen Wein- und Tabakladen in Nykøbing sollen nur 5 Personen gehen, auch wird auf den Abstand hingewiesen.

Das Sportgeschäft in Nykøbing wirbt sogar ganz speziell damit, dass bei ihm ganz viel gereinigt wird. Ausdrücklich wird versichert: Die Mitarbeiter waschen sich hier häufig die Hände, mehrmals am Tag werden Flächen und auch der Türlauf gesäubert.

Also doch nicht ganz so, wie von den deutschen Medien reißerisch angekündigt. Auch nicht ganz so, wie die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen es auf der Pressekonferenz gesagt hat: „Wir sagen auf Wiedersehen zu den Einschränkungen und willkommen zu dem Leben, wie wir es vor Corona kannten.“

Aber eben Deutschland schon ein Riesenschritt voraus in einen „normalen“ Alltag …..

Wusstest Du übrigens, dass schon bei der Fährüberfahrt von Deutschland nach Dänemark auf den Schiffen von Scandlines die unterschiedlichen Regeln greifen?

Denn auf den dänischen Fähren (M/F Copenhagen, M/F Prince Richard, M/F Princess Benedict) muss man jetzt ab 01.02.2022 keinen Mund- und Nasenschutz oder Visier tragen, auf den deutschen Fähren (M/F Berlin, M/F Deutschland, M/F Schleswig-Holstein) schon (Ausnahmen: sobald man Platz genommen hat, man isst oder trinkt, man schwanger ist, unter 12 Jahren alt ist oder sich auf dem Sonnendeck befindet).

Wie kommt man entspannt nach Dänemark? Nehmt doch die Scandlines-Fähren * entweder Rostock-Gedser oder Puttgarden – Rødby. Das sind moderne Hybridfähren mit diversen Abfahrtszeiten am Tag. Ein super angenehmes Reisen!

Und wenn ihr jetzt Lust bekommen habt auf einen Urlaub in Dänemark: schaut doch einmal bei dem Ferienhausportal www.dansk.de * rein, die haben die größte Auswahl an dänischen Ferienhäusern. Die Mitarbeiter nehmen sich dort viel Zeit für euch: ihr könnt täglich dort anrufen und Fragen stellen, sie haben immer ein offenes Ohr für euch!