Das will ich auf Falster unternehmen….

Das will ich auf Falster unternehmen….

1. Oktober 2020 0 Von uns
(Dieser Artikel enthält Werbung)

…. wenn ich dann im nächsten Februar endlich wieder auf der dänischen Ostseeinsel Falster bin. Die Vorfreude ist ja bekanntermaßen die schönste Freude, es sind fast nur noch 4 Monate…. Ich kann es mir inzwischen fast gar nicht mehr vorstellen, nicht in den Berliner Winterferien zu verreisen, denn diese eine Woche gibt mir so viel Kraft, weil die ganzen Ferien auf “Hygge” und Entspannung ausgerichtet sind.

Wir haben das Glück, dass wir von Berlin nach Rostock ungefähr 2 Stunden über die Autobahn fahren und wenn wir am Fährhafen sind, dann beginnt der Urlaub schon. Egal, ob es schlechtes Wetter ist oder nicht: schon das Fährhafengelände, das für sich gesehen nicht sehr fotogen ist, gibt mir die Sicherheit: du bist im Urlaub!

Und dann kommt der Moment, wo du das Schiff von Scandlines * betrittst, von dem eines der beiden Fähren passenderweise auf den Namen”Berlin” getauft wurde: das ist schon Urlaubsglück pur! Jetzt heißt es: sich den Wind um die Ohren pusten zu lassen und langsam Rostock an dir vorbeiziehen zu sehen, den Kreuzfährhafen zu erblicken, von dem vor Corona die vielen Kreuzfahrtschiffe nach Skandinavien und in das Baltikum aufgebrochen sind, den Strand von Warnemünde zu grüßen und den Leuchtturm, bis du nur noch wenige Punkte der deutschen Küstenlinie siehst, die nach und nach verblassen.

Oder in den Stühlen der Fähre dicht am Fenster zu sitzen und auf die stürmische See oder – wenn du Glück hast – auch blauen Himmel zu sehen.

Wir sind jetzt auch im Sommer 2020 unter Corona-Bedingungen mit Scandlines nach Dänemark *die Strecke gefahren, um Urlaub auf Langeland zu machen. Und die Regel heißt hier: bitte Rücksicht nehmen, Abstand halten, nur zwei Personen im Aufzug oder eine Reisegruppe. Seit neuestem muss man auch auf der Fähre einen Mundschutz tragen, das gilt für das ganze Schiff, auch auf den Außenbereichen.

Man setzt hier – wie im Dänemark allgemein – auf Hygiene: überall sind Desinfektionsspender aufgehängt, Hinweisschilder und die Bitte um ABSTAND!

Und dann siehst du am Horizont die Küstenlinie Dänemarks auftauchen: oh, wie wunderbar, der Urlaub ist greifbar nahe!

Und du wirst in Dänemark durch den gelben hölzernen Turm  in Gedser begrüßt, der auf dem Gebiet eines alten Weichenstellwerks direkt am Hafen steht. Der Turm ist dort Teil des Eisenbahnmuseums Remise und hat sich in kürzester Zeit zu einer Attraktion gemausert.

Es ist einer engagierten Rettungsaktion von Fans der Olsenbande aus Dänemark aber auch vor allem aus Deutschland zu verdanken, dass Teile des Stellwerkes erhalten werden konnten. “Das gelbe Palais”, wie das Gebäude genannt wird, spielte eine bedeutende Rolle in dem Olsenbande-Film “Olsen Banden på sporet” aus dem Jahre 1975. Das Gaunertrio Egon Olsen, Benny Frandsen und Kjeld Jensen fuhren in dem Film mit einer kleinen Lok mehrmals an dem Gebäude vorbei. Der gelbe Turm stand auf dem Kopenhagener Güterbahnhof und sollte im Jahre 2014 abgerissen werden. 2017 zog der gelbe Turm dann nach Gedser um.

Nach 20 Minuten sind wir dann in Marielyst und der Dänemarkurlaub kann beginnen! Angefangen wird immer mit einem Besuch am Meer. Sieht der Strand noch so aus, wie im letzten Jahr oder hat sich das Meer wieder etwas mehr Gebiet zurückerobert? Oh, wie ich die Ostsee vermisst habe! Die langen Strände, die einsamen Spaziergänge am Meer, das Suchen nach schönen Steinen (vielleicht hat man ja einmal Glück, und findet Bernstein…?)

Und die Bank wird wie immer auf uns warten. Dieselbe Bank, auf der wir schon häufig saßen, dicht eingemummelt und die Wolkenspiele genossen, die Vogelschwärme am Himmel und auch die phänomenalen Sonnenuntergänge, die man nur an der See so erlebt!

Und wenn man genug durchgepustet ist, dann geht es zurück ins gemütliche Ferienhaus und trinkt einen warmen Kakao, kocht und isst schön zusammen oder liest ein gutes Buch.

Marielyst verfügt über eine riesige Auswahl an Ferienhäusern, da der Ort so langgestreckt ist, sind viele Häuser nur wenige hundert Meter vom Strand entfernt. Und in der Nebensaison hast du eine wunderbare Auswahl aus Häusern, die wirklich nicht teuer sind!

Hier ein Tipp für das Ferienhausportal dansk.de *, das über eine der größten Auswahl an Ferienhäusern in ganz Dänemark verfügt:

Während andere in den Skiurlaub nach Österreich, in die Schweiz oder im eigenen Land fahren, zieht es uns jetzt regelmäßig im Februar in unser nördliches Nachbarland. So wie bereits im letzten Frühjahr, von dem ich schon in meinem Artikel berichtet hatte: Da liessen wir uns den Wind in Marielyst um die Ohren blasen. Wie kann das schön erholsam sein!

Und jedes Mal suchen wir uns eine neue Sache heraus, die wir auf Falster, Lolland oder Seeland entdecken wollen. In gut einer Stunde ist man mit dem Auto auf weiteren dänischen Inseln, die es noch zu erkunden gilt. Vielleicht wieder ein kleines Städtchen, das wir neu entdecken wollen, so wie dieses Jahr ?

Wir hatten uns Vordingborg herausgesucht, ein Städtchen am Wasser in Südseeland. Wir lasen vorher, dass der Ort historisch von Bedeutung gewesen war, denn im Jahr 1353 wurde im dortigen Schloss Königin Margarethe I. geboren, die zu ihrer Zeit die mächtigste Frau Europas war.  Außerdem sei eine sehr bekannte Touristenattraktion von Vordingborg der Gänseturm (dänisch: Gåsetårn). Er wurde von 1362 bis 1365 für Valdemar Atterdag erbaut und ist einer der am besten bewahrten Mittelaltertürme in Skandinavien.

der Gänseturm in Vordingborg

Das Wetter meinte es an dem Tag im Februar nicht so gut mit uns: Nach unseren Erkundigungen in der Stadt und dem Entdecken von einigen Geschäften auf der Fußgängerzone, ging es los: Regen, Regen, Regen, und zwar ziemlich heftig, so dass wir kurzerhand einfach auf der Fußgängerzone uns nach einem trockenen Fleckchen umgesehen haben.

Und da wir uns gerne auch durch die dänischen Spezialitäten durchprobieren, kam uns folgendes Schild gerade Recht:

Dänisches Backwerk und gleichzeitig auch noch das traditionelle dänische Smørrebrød – welche glückliche Fügung! Und das Café war wirklich super schön: tolles Design, schöne Wanddekoration, schöne Möbel, Backrezepte an den Wänden, frischer Blumenschmuck und die Möglichkeit, auf die Straße (die Füßgängerzone) hinauszublicken und den Passanten beim Vorbeigehen zuzusehen….

Und eine traumhafte Kuchenauswahl:

Also so ein Regen kann die beste Planung über den Haufen werfen, aber wir waren gar nicht traurig darüber, da wir sonst dieses schöne Café nicht entdeckt hätten!

Und hier ist die Adresse vom Café Othello: Voldgade 16, 4760 Vordingborg,

Also, welches Städtchen dann im Februar zum Erkunden ausgesucht wird, werden wir spontan entscheiden, bei mir wären Maribo auf Lolland, Stubbekøbing auf Falster oder Nakskov auf Lolland ganz oben auf der Liste, aber wer weiß, wohin es uns in einigen Monaten verschlägt.

Und wenn es ungemütliches Wetter ist….

dann freue mich schon richtig daruf! Denn dann werden wir nach Nykøbing/Falster einkaufen gehen. Nykøbing/Falster ist ein kleines Städtchen, in dem man auch schön “bummeln” gehen kann. Ich habe es inzwischen schon richtig lieb gewonnen.

Unsere persönlichen Lieblingsgeschäfte sind jedoch nicht die großen Bekleidungsgeschäfte, Sportgeschäfte oder sonstigen Geschäfte (die einen meistens im Februar mit Sonderangeboten locken), sondern ganz andere…

Was lockt uns nach Nykøbing/Falster?

Bei unseren diversen Besuchen in Dänemark haben wir immer schon festgestellt, dass die Dänen über eine Unmenge an “non profit” Secondhand-Läden verfügen. Ob in Kopenhagen, auf Bornholm oder auch hier in relativ kleineren Städtchen: In Sachen Nachhaltigkeit, Wiederverwertbarkeit und zugleich Engagement für die Gemeinschaft (oder für den “guten Zweck”) sind sie uns deutlich voraus…

Wir haben uns wirklich einmal hingesetzt und alle kirchlichen/gemeinnützigen Läden herausgesucht, die es in Nykøbing/Falster gibt: es sind ganze 6 Stück allein im Städtchen!

  • Danmission: Jernbanegade 29, 4800 Nykøbing/Falster
  • Kirkens Korshær: Chr. Wintersvej 12,4800 Nykøbing/Falster
  • Røde Kors: Slotsgade 5, 4800 Nykøbing/Falster
  • Socialforeningen: Vendsysselvej 1, 4800 Nykøbing/Falster
  • Folkekirkens Nødhjælps: Slotsgade 25, 4800 Nykøbing/Falster
  • Kirkens Genbrug: Store Kirkestræde 15, 4800 Nykøbing/Falster

Und dann gibt es auch noch die kommerziellen “Regaltrödelmärkte”, wo sich Leute für ein paar Wochen eine Regalfläche mieten und dort alles hinstellen, was sie verkaufen wollen. Zwei große Läden gibt es auch in Nykøbing/Falster:

  • LoppeWorld: Holger Brodthagensvej 6, 4800 Nykøbing/Falster
  • Kirppu: Guldborgsundcentret 3, 4800 Nykøbing/Falster

Wirklich sehr zu empfehlen. Hier findet jeder eine Kleinigkeit!

In der Hinterhand haben wir immer noch das Kunstmuseum auf Lolland, wenn das Wetter so richtig schlecht ist! Das ist auch in der Nebensaison geöffnet und immer einen Ausflug wert!

Vielleicht habe ich euch ja inspiriert, einmal selbst nach Lolland-Falster in der Nebensaison zu fahren, für uns ist es jedenfalls immer ein toller, erholsamer Urlaub! Ganz anders als der Sommerurlaub, aber sehr ruhig, gemütlich, richtig hyggelig.

Vi ses!

Scandlines * betreibt die einzige Fährverbindung von Rostock nach Gedser. Mit 12 Abfahrten pro Tag habt ihr eine super Auswahl an Abfahrtszeiten! Daneben wird auch die Verbindung Puttgarden-Rødby (Lolland) angeboten, wo alle 30 Minuten eine Fähre von Fehmarn nach Dänemark abfährt. Und natürlich nicht zu vergessen: die Route Rostock – Trelleborg, wenn ihr nach Schweden wollt!

Lust auf Kopenhagen?

Wir haben hier für euch tolle Tipps gesammelt: Was kann man kostenlos in Kopenhagen unternehmen?

Oder doch lieber Inselurlaub?

Die schönste Ostseeinsel: Bornholm