Dänisches Roggenbrot

Dänisches Roggenbrot

20. Februar 2021 1 Von uns

Ein dunkles Roggenbrot – das ist typisch skandinavisch! In Dänemark ist es die Grundlage des leckeren Smørrebrøds. Natürlich gibt es diverse Rezepte, hier habe ich für euch ein “schnelles” Rezept, denn es kommt ohne Sauerteig aus. Aber rechnet insgesamt mit gut 7 – 8 Stunden, bis das Brot fertig ist, weil es immer zwischendurch gehen muss….

Zutaten: 50 Roggenschrot, 25 g frische Hefe, 300 ml Buttermilch, 2 EL Gerstenmalzsirup (den bekommt ihr im Reformhaus), 500 g Roggenvollkornmehl, 100 Weizenmehl Type 550, 1 EL Salz, 50 g Leinsamen, 50 g Sonnenblumenkerne (oder andere Kerne nach Belieben)

Zubereitung: Den Roggenschrot in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, aufkochen lassen und bei reduzierter Hitze 4 Minuten köcheln lassen. Danach gut abtropfen. In einer Rührschüssel die Hefe in 150 ml lauwarmem Wasser auflösen. Die Buttermilch, den Gerstenmalzsirup sowie sämtliche andere Zutaten hinzufügen. Mit den Händen oder der Küchenmaschine einige Minuten gut durchkneten (das ist eine sehr klebrige Angelegenheit). Den Teig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort ungefähr eine Stunde lang gehen lassen. Danach abermals gut durchkneten und den Teig in eine gut eingefettete Brotback- oder Kastenkuchenform einfüllen. Nochmals abdecken und wiederum eine Stunde gehen lassen. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Oberseite des Brotes mit Wasser bestreichen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Das Brot auf die mittlere Schiene auf einem Backblech in den Ofen geben. Ungefähr 50 – 60 Minuten lang im Ofen backen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Ungefähr 4 Stunden lang vollständig auskühlen lassen, bevor ihr es anschneidet.

Velbekomme!

Lust auf weitere dänische Rezepte?